Stationäre Behandlung

Was für den medizinisch behandelnden Therapeuten Symptome sind, sind für den betroffenen Patienten existenzielle Erfahrungen.

Die subjektive Sicht der Betroffenen und ihrer Angehörigen spielen eine zentrale Rolle für zu erstellende Behandlungsziele.


Stationärer Bereich

Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie ist sozial- und gemeindepsychiatrisch tätig. Sie nutzt alle Möglichkeiten der modernen Pharmako- und Psychotherapie mit dem Ziel, die Patienten bei ihren Bewältigungsversuchen von Krankheit zu unterstützen. Gemeinsames Ziel ist Heilung, Besserung und Linderung der Beschwerden.

Behandelt werden alle geistig-seelischen Erkrankungen, von seelischen Ausnahmezuständen, über Depressionen, Ängste, psychosomatische Beschwerden über Abhängigkeitserkrankungen bis hin zu Schizophrenien.

Dem Therapie-Team gehören Fachärzte für Psychiatrie, Psychotherapeutische Medizin, Neurologie, Psychologen, Sozialarbeiter, Sozial- und Ergotherapeuten sowie Pflegepersonen an.

Die psychotherapeutische Behandlung erfolgt nach Prinzipien der Tiefenpsychologie, Verhaltenstherapie, humanistischen Psychologie sowie nach systemisch lösungsorientierter Therapie und setzt sich als Maxime, den Patienten als Experten in eigener Sache wahrzunehmen, ernstzunehmen und zu akzeptieren.

Station 1

+

Geschützte Station mehr

Station 2

+

Behandlung von Suchterkrankungen mehr

Station 3

+

Allgemein-psychatrische Station mehr

Station 4

+

Stationäre Psychotherapien mehr

Station 5

+

Gerontopsychatrische Behandlung älterer Menschen mehr

Station 6

+

Wahlleistungsstation: Besonderer Komfort mehr


Diese Seite wurde aktualisiert am 07. Juni 2016 um 09:21 Uhr.