Station 1

Unsere geschützte Akut- und Aufnahmestation befindet sich in Haus 2 und umfasst 16 Betten. Der Station ist ein eigener Garten mit Raucherpavillon direkt angeschlossen. Zu unserem multiprofessionellen Behandlungsteam gehören Ärzte, Psychologen, Sozialpädagogen, Ergotherapeuten, Pflegemitarbeiter, sowie Physio- und Bewegungstherapeuten.

Wir behandeln Menschen, die im Rahmen einer schwerwiegenden psychischen Erkrankung oder heftigen Lebenskrise erstmalig oder wiederholt eine intensive engmaschige ärztliche Fürsorge und pflegerische Betreuung benötigen. Unser Schwerpunkt liegt in der Erstdiagnostik und Akutbehandlung. Zu Beginn erfolgt eine möglichst ausführliche Erhebung der Krankengeschichte. Soweit gewünscht, versuchen wir auch Angehörige und nahe Bezugspersonen mit einzubeziehen. Nach ausführlicher psychiatrischer, allgemeinmedizinischer und apparativer Diagnostik erfolgt die Abstimmung einer individuellen Therapie. Neben eine psychopharmakologische Behandlung bieten wir psychotherapeutische Gespräche,  Psychoedukation, sowie eine stationsinterne Ergotherapie an. Des Weiteren stehen die Einzel- und Gruppentherapien der Bewegungstherapie zur Verfügung. Eine Behandlung findet meist auf freiwilliger Basis statt. Des Weiteren finden Aufnahmen im Rahmen einer gerichtlich angeordneten Unterbringung nach dem sog. PsychKG (Psychisch-Kranken-Gesetz), oder nach dem Betreuungsgesetz statt. Unser Ziel ist es, eine tragfähige Behandlungsgrundlage zu erarbeiten und eine Weiterbehandlung auf der offenen allgemeinpsychiatrischen Station zu ermöglichen.

zurück zur Übersicht


Diese Seite wurde aktualisiert am 13. Juli 2015 um 14:19 Uhr.